loading
Sehr fein geschnitzte Buchsbaumholz-Figurengruppe auf Volutensockeln. Maria Immaculata im Strahlenkranz, auf Weltkugel, Halbmond und Schlange stehend. Den Fuß auf den Kopf der Schlange gestellt. Die Haare über die Schultern in Wellen fallend, rückseitig am Kopf zu einem Knoten gebunden. Der Blick nach oben gerichtet. Der Schleier als Band nach aussen fliegend. Stark bewegter Mantel mit Unterkleid. Die Stofffalten tief geschnitten. Die Assistenzfiguren, Hl. Agnes und der Hl. Antonius aus dem Orden der Franziskaner. Die Augen der Figuren aus Glas. Barock, um 1730 - 4o Abmessungen mit Sockel: Maria Immaculata H 41,5 x B 15,5 x T 6,5 cm Hl. Agnes H 27 x B 13 x T 6,5 cm Hl. Antonius H 27 x B 12,5 x T 6,5 cm Buchsbaumholz

Figurengruppe Buchsbaumholz, Maria Immaculata, Hl. Agnes und Hl. Antonius

Sehr fein geschnitzte Buchsbaumholz-Figurengruppe auf Volutensockeln.
Maria Immaculata im Strahlenkranz, auf Weltkugel, Halbmond und Schlange stehend.
Den Fuß auf den Kopf der Schlange gestellt. Die Haare über die Schultern in Wellen fallend,
rückseitig am Kopf zu einem Knoten gebunden. Der Blick nach oben gerichtet.
Der Schleier als Band nach aussen fliegend. Stark bewegter Mantel mit Unterkleid.
Die Stofffalten tief geschnitten. Die Assistenzfiguren, Hl. Agnes und der Hl. Antonius
aus dem Orden der Franziskaner. Die Augen der Figuren aus Glas.

Barock, um 1730 – 4o

Abmessungen mit Sockel:
Maria Immaculata H 41,5 x B 15,5 x T 6,5 cm
Hl. Agnes H 27 x B 13 x T 6,5 cm
Hl. Antonius H 27 x B 12,5 x T 6,5 cm

Buchsbaumholz


Rokokostandkreuz, Süddeutsch Der Christus stark bewegt, der Oberkörper am Kreuz nach vorne gewölbt. Das Lendentuch faltenreich horizontal nach aussen schwingend. Die Schmerzhafte Muttergottes stehend, mit faltigem geschwungenem Mantel am Kreuzende auf einem marmoriertem Sockel . Der Blick nach oben gerichtet. Der geschwungene Sockel mit Voluten geschnitzt. Die Farbfassung, Marmorierung, Vergoldung und Farblüster original. Maße: H 94 x B 23 x T 15 cm Oberbayern Rokoko um 1760

Rokokostandkreuz, Süddeutsch

Der Christus stark bewegt, der Oberkörper am Kreuz nach vorne gewölbt. Das Lendentuch
faltenreich horizontal nach aussen schwingend. Die Schmerzhafte Muttergottes stehend,
mit faltigem, geschwungenem Mantel am Kreuzende auf einem marmoriertem Sockel.
Der Blick nach oben gerichtet. Der geschwungene Sockel mit Voluten geschnitzt.
Farbfassung, Marmorierung, Vergoldung und Farblüster original.

Maße: H 94 x B 23 x T 15 cm
Oberbayern
Rokoko um 1760


Corpus Hl. Magnus, Süddeutsch Der Heilige Magnus von Füssen im Habit der Benediktiner auf einem Drachen stehend. In der linken Hand der Abtstab, auf der Brust das Pektorale, die Insignie als Abt. Der Sockel, halbrund in Akanthusblätter geschnitzt. Die Fassung und die Vergoldung original. Die Figur allseitig in Lindenholz geschnitzt, nicht gehölt. Maße: H 90 x B 40 x T 20 cm Bayern

Corpus Hl. Magnus, Süddeutsch

Der Heilige Magnus von Füssen im Habit der Benediktiner auf einem Drachen stehend.
In der linken Hand der Abtstab, auf der Brust das Pektorale, die Insignie als Abt.
Der Sockel, halbrund in Akanthusblätter geschnitzt. Die Fassung und die Vergoldung original.
Die Figur allseitig in Lindenholz geschnitzt, nicht gehölt.

Maße: H 90 x B 40 x T 20 cm
Bayern
Füssen, Ostallgäu
um 1700


Corpus Christi, Süddeutsch Gotischer Corpus Christi ohne Arme in stark gestreckter Haltung. Der Kopf nach rechts geneigt, der Mund leicht geöffnet. Das Haar, fein geschnitten fällt schildförmig auf die Schulter. Das Haupt von einer stark gewundenen geschnitzten Krone bekrönt. Das Lendentuch seitlich verschlugen. Die originale Farbfassung fragmentarisch erhalten. Maße: Oberbayern, Chiemgau Gotisch, um 1500

Corpus Christi, Süddeutsch

Gotischer Corpus Christi ohne Arme in stark gestreckter Haltung. Der Kopf nach rechts geneigt,
der Mund leicht geöffnet. Das Haar, fein geschnitten fällt schildförmig auf die Schulter.
Das Haupt von einer stark gewundenen geschnitzten Krone bekrönt. Das Lendentuch seitlich verschlungen.
Die originale Farbfassung fragmentarisch erhalten.

Maße: H 96 x B 20 x T 15 cm
Oberbayern, Chiemgau
Gotisch, um 1500


Hl. Petrus und Hl. Paulus, Österreich

Paar Altarbüsten aus Zirbenholz geschnitzt und rückseitig geflacht.
Die Sockel stark bewegt mit Rocaillen, Voluten und Medallions geschnitzt.
Die Attribute, Vergoldung und Versilberung original.

Maße: H 55 x B 23 X T 15 cm
Oberösterreich
um 1720


Gotischer Schmerzensmann, Süddeutsch Hans Leinberger 1470 - 1531 aus Landshut, Christus als Schmerzensmann mit Dornenkrone und Wundmalen vollplastisch geschnitzt. Der Mantel in typischen Knickfalten ausgeführt. Die Hüfte stark tailliert. Haare und Bart in langen Wellen fein geschnitten. Die Dornenkrone stark geflochten und durchbrochen ausgearbeitet. Die Rückseite nicht gehölt. Farbfassung und Inkarnate in guter originaler Erhaltung. Maße: H 61 x B 19 x T 15 cm Niederbayern/Landshut um 1520 Vergl: Julius Baum, Unbekannte Bildwerke alter deutscher Meister, Abb. S. 54. München, Bayerisches Nationalmuseum, Maria Magdalena um 1520, Saal 15 Inv.-Nr. 13/303.

Gotischer Schmerzensmann, Süddeutsch

Hans Leinberger, 1470–1531 aus Landshut, Christus als Schmerzensmann mit Dornenkrone und Wundmalen vollplastisch geschnitzt. Der Mantel in typischen Knickfalten ausgeführt. Die Hüfte stark tailliert. Haare und Bart in langen Wellen
fein geschnitten. Die Dornenkrone stark geflochten und durchbrochen ausgearbeitet. Die Rückseite nicht gehölt. Farbfassung und Inkarnate in guter originaler Erhaltung.

Maße: H 61 x B 19 x T 15 cm
Niederbayern/Landshut
um 1520

Vergl:
Julius Baum, Unbekannte Bildwerke alter deutscher Meister, Abb. S. 54.
München, Bayerisches Nationalmuseum, Maria Magdalena um 1520, Saal 15 Inv.-Nr. 13/303.


Guter Hirte Lorenz Luidl, 1645 Mehring – 14. Januar 1719, Landsberg am Lech Christus mit dem Lamm auf der Schulter. Die Kleidung faltenreich manieristisch geschwungen. Das Spielbein stark betont. Die Hände und die Füße meisterlich ausgearbeitet mit Adern und Sehnen. Der Kopf und die Haare stark naturalistisch. Das Schaffell stark gelockt. Die Farbfassung der Skulptur alt, darunter die originale Farbfassung erhalten. Lorenz Luidl, Sohn des Bildhauers Michael Luidl in Landsberg am Lech. Er war der bedeutendste Sproß der Bildhauerfamilie Luidl. Die Lehrzeit verbrachte er bei seinem Vater Michael Luidl in Mehring und später bei David Degler in Weilheim. Ab 1668 Bürger der Stadt Landsberg, ab 1699 Äußerer Rat der Stadt, gestorben am 14. Januar 1719. Maße: H 70 x B 36 x T 18 cm Bayern, Landsberg 17. Jh. Ehemals Kirche in Mehring Provenienz: Ehemals Sammlung Trinkl / Friedberg, Schlossmuseum Friedberg, ab 2006 Leihgabe Maximiliansmuseum Augsburg, Süddeutsche Privatsammlung

Guter Hirte

Lorenz Luidl, 1645 Mehring – 14. Januar 1719, Landsberg am Lech

Christus mit dem Lamm auf der Schulter. Die Kleidung faltenreich manieristisch geschwungen.
Das Spielbein stark betont. Die Hände und die Füße meisterlich ausgearbeitet mit Adern und Sehnen.
Der Kopf und die Haare stark naturalistisch. Das Schaffell stark gelockt. Die Farbfassung der Skulptur aus dem 18.Jh.,
darunter die originale Farbfassung aus dem 17. Jh. erhalten.

Lorenz Luidl, Sohn des Bildhauers Michael Luidl in Landsberg am Lech. Er war der bedeutendste Sproß
der Bildhauerfamilie Luidl. Die Lehrzeit verbrachte er bei seinem Vater Michael Luidl in Mehring und später
bei David Degler in Weilheim. Ab 1668 Bürger der Stadt Landsberg, ab 1699 Äußerer Rat der Stadt,
gestorben am 14. Januar 1719.

Maße: H 70 x B 36 x T 18 cm
Bayern, Landsberg 17. Jh.
Ehemals Kirche in Mehring
Provenienz: Ehemals Sammlung Trinkl / Friedberg, Schlossmuseum Friedberg,
ab 2006 Leihgabe Maximiliansmuseum Augsburg, Süddeutsche Privatsammlung


Leuchterengel, Österreich Barockengel auf Wolken stehend, einander zugewandt, in den Händen die Kerzenleuchter als Füllhörner. Die Skulpturen in Zirbenholz vollplastisch geschnitzt. Die Aussenseiten der Kleidungen vergoldet. Die Innenseiten versilbert. Die Flügel stark bewegt und kräftig geschnitzt. Die Wolken versilbert. Originale Farbfassung und Vergoldung. Maße: H 50 x B 34 x T 23 cm Österreich, Salzburger Land um 1700

Leuchterengel, Österreich

Barockengel auf Wolken stehend, einander zugewandt, in den Händen die Kerzenleuchter als Füllhörner.
Die Skulpturen in Zirbenholz vollplastisch geschnitzt. Die Aussenseiten der Kleidungen vergoldet.
Die Innenseiten versilbert. Die Flügel stark bewegt und kräftig geschnitzt. Die Wolken versilbert.
Originale Farbfassung und Vergoldung.

Maße: H 50 x B 34 x T 23 cm
Österreich, Salzburger Land
um 1700


Reliquienbüsten, Süddeutsch Paar Reliquienbüsten, Hl. Joachim und Hl. Anna. Lindenholz geschnitzt, originale Farbfassung. Die Sockel in Rocaillen, versilbert und vergoldet. Im Sockel die Reliquien in Gold- und Silberdraht-Fassungen. Maße: H 19 x B 11 x T 6 cm Bayern, Augsburg um 1720

Reliquienbüsten, Süddeutsch

Paar Reliquienbüsten, Hl. Joachim und Hl. Anna. Lindenholz geschnitzt, originale Farbfassung.
Die Sockel in Rocaillen, versilbert und vergoldet. Im Sockel die Reliquien in Gold- und Silberdraht-Fassungen. 

Maße: H 19 x B 11 x T 6 cm
Bayern, Augsburg
um 1720


Hl. Büsten, Süddeutsch Paar weibliche Hl. Büsten auf profilierten und geschnitzten Sockeln. Lindenholz vollplastisch geschnitzt. Originale Farbe, Vergoldung, Versilberung und Lüsterfassung. Maße: H 25 x B 16 x T 9,5 cm Bayern, Augsburg um 1720

Hl. Büsten, Süddeutsch

Paar weibliche Hl. Büsten auf profilierten und geschnitzten Sockeln. Lindenholz vollplastisch geschnitzt.
Originale Farbe, Vergoldung, Versilberung und Lüsterfassung.

Maße: H 25 x B 16 x T 9,5 cm
Bayern, Augsburg um 1720


Anna Selbdritt, Süddeutsch Gotische Anna Selbtritt auf Thronbank sitzend. Maria steht auf der rechten Seite Annas und reicht dem Jesuskind eine Traube. Der Jesusknabe sitz auf dem Schoß der Hl. Anna. Die rechte Hand greift zu Ihrem Hals. Die Inkarnate gut erhalten, die Kleidungsfassung fragmentarisch. Lindenholz Rückseitig gehöhlt. Maße: H 50 x B 22 x T 22 cm Niederbayern, Landshut um 1520 - 1550

Anna Selbdritt, Süddeutsch

Gotische Anna Selbtritt auf Thronbank sitzend. Maria steht auf der rechten Seite Annas und reicht dem Jesuskind eine Traube. Der Jesusknabe sitz auf dem Schoß der Hl. Anna. Die rechte Hand greift zu Ihrem Hals. Die Inkarnate gut erhalten, die Kleidungsfassung fragmentarisch. Lindenholz, rückseitig gehöhlt.

Maße: H 50 x B 22 x T 22 cm
Niederbayern, Landshut
um 1520 – 1550


Tänzer, Süddeutsch Figur aus der Commedia Dell`Arte, Kombinationsfigur in der Art des Simon Troger. Ebenholz, Elfenbein auf geschnitztem Felsensockel. Kopf, Hände, Füße, Knöpfe, Degen und Tambourin aus Bein/Elfenbein. Maße: H 16 x B 6,5 x T 6,5 cm Bayern, 1. Hälfte 18. Jahrhundert

Tänzer, Süddeutsch

Figur aus der Commedia dell’Arte, Kombinationsfigur in der Art des Simon Troger.
Ebenholz, Elfenbein auf geschnitztem Felsensockel. Kopf, Hände, Füße, Knöpfe, Degen und Tambourin aus Bein/Elfenbein.

Maße: H 16 x B 6,5  x T 6,5 cm
Bayern, 1. Hälfte 18. Jahrhundert


Apokalyptische Lamm, Süddeutsch Das Lamm auf dem Buch mit den sieben Siegeln. Die Siegel aus Holz, die Bänder Goldborten. Die Fahne aus Stoff mit einem Kreuz aus Silber und Golddraht. Die Quasten aus Holz, vergoldet und mit Silberfadenarbeit verziert. Lamm und Sockel farbig gefasst. Das Lamm versilbert, die Profile vergoldet. Maße: H 44 x B 34 x T 8,5 cm Bayern, 18. / 19. Jahrhundert

Apokalyptische Lamm, Süddeutsch

Das Lamm auf dem Buch mit den sieben Siegeln. Die Siegel aus Holz, die Bänder, Goldborten.
Die Fahne aus Stoff mit einem Kreuz aus Silber und Golddraht. Die Quasten aus Holz, vergoldet und mit
Silberfadenarbeit verziert. Lamm und Sockel farbig gefasst. Das Lamm versilbert, die Profile vergoldet.

Maße: H 44 x B 34 x T 8,5 cm
Bayern, 18./19. Jahrhundert


Kruzifix, süddeutsch Der Korpus mit Adern und offenen Wunden geschnitzt. Der Rücken offen, das Skelett sichtbar. Die Farbfassung und die Vergoldungen restauriert. Das Kreuz, der Titulus und die Rosetten original. Maße: Korpus: Kopf - Fuß, 80 cm Kreuz: H 130 x B 80 x T 3 cm Bayern, 1. Hälfte 18. Jh. Provenienz: Karmelitenkloster Straubing

Kruzifix, süddeutsch

Der Korpus mit Adern und offenen Wunden geschnitzt. Der Rücken offen, das Skelett sichtbar.
Die Farbfassung und die Vergoldungen restauriert. Das Kreuz, der Titulus und die Rosetten original.

Maße: Korpus: Kopf – Fuß, 80 cm, Kreuz: H 130 x B 80 x T 3 cm
Bayern, 1. Hälfte 18. Jh.
Provenienz: Karmelitenkloster Straubing


Geiselheiland, süddeutsch Barocker Wiesheiland an der Säule in Ketten stehend. Der Sockel und die Säule marmoriert. Lindenholz allseitig geschnitzt. Figur, Säule und Sockel originale Farbfassung. Maße: H 67 x B 27 x T 15 cm Bayern, Mitte 18. Jh.

Geiselheiland, süddeutsch

Barocker Wiesheiland an der Säule in Ketten stehend. Der Sockel und die Säule marmoriert.
Lindenholz allseitig geschnitzt. Figur, Säule und Sockel originale Farbfassung.

Maße: H 67 x B 27 x T 15 cm
Bayern, Mitte 18. Jh.


Amazone auf Fabeltier, Deutsch Hermann Otto Hause – Ilsenburg, Amazone auf Fabeltier. Auf der Plinste signiert, H. Ilsenburg. Der Marmorsockel, oktogonal, schwarz mit weißen Adern. Die Bronzeskulptur grünlich patiniert. Maße: H 45 x B 35 x T 15 cm Signiert: H. Ilsenburg, 1879 – 1960 Deutsch um 1903 -1904

Amazone auf Fabeltier, Deutsch

Hermann Otto Hause – Ilsenburg, Amazone auf Fabeltier. Auf der Plinste signiert, H. Ilsenburg.
Der Marmorsockel, oktogonal, schwarz mit weißen Adern. Die Bronzeskulptur grünlich patiniert.

Maße: H 45 x B 35 x T 15 cm
Signiert: H. Ilsenburg, 1879 – 1960
Deutsch um 1903 -1904


Gotischer Sebastian, stehend auf Wiesensockel an einen Baum gefesselt. Baum, Sockel und Körper aus einem Stück gefertigt. Vier Pfeile ergänzt, originale Farbfassung, Zirbenholz. Maße: H 50 x B 15 x T 10 cm Tirol um 1480

Hl. Sebastian, Österreich

Gotischer Sebastian, stehend auf Wiesensockel an einen Baum gefesselt.
Baum, Sockel und Körper aus einem Stück gefertigt. Vier Pfeile ergänzt, originale Farbfassung, Zirbenholz.

Maße: H 50 x B 15 x T 10 cm
Tirol um 1480